Skitour Argentiere / Albert 1er / Trient

Melde Dich bei mountix.com an, um Touren, Infos und Fotos der User zu sehen!
Bergsteigen @Cabane du Trient, Tête Blanche, Aiguille du Tour, Refuge d’Argentière, Refuge Albert 1er, Col d'Argentiere, Col du passon, Petite Fourche und Col du Midi
2
  • Höhenmeter 3.000 hm
  • Gesamtdauer 3 Tage 5 Std.
  • Schwierigkeit mittel
  • Beschreibung der Tour

    Skitour Chamonix ... auf den Spuren der Haute Route.
    Aufstieg mit der Seilbahn - dauert elendig lang, verkürzt jedoch den Zustieg zum Refuge d'Argentiere.

    Col du Passon - der Muräne folgend, dann im rechten Winkel an der "Antenne" rechts zum Col aufsteigen (anders als in den Karten, aber schneller und besser zu machen). Den Col selber problemlos ohne Seil durchstiegen.

    Refuge Albert 1er - sehr stylishe Hütte mit ziemlich lässigen Hüttenwirt. Das überhaupt erste Mal, dass ich Couscous und Lachs auf einer Hütte bekommen habe.

    Tete Blanche - easy Skiberg mit schönem Gletscheraufstieg
    Petite Fourche - Skidepot knapp unterhalb der Felsen. Leichte Blockkletterei

    Col Superior du Tour - Schöner, leichter Aufstieg. Nachmittags mehrere Lawinenkegel in unmittelbarer Nähe - bedingt durch Sonneneinstrahlung.

    Cabane du Trient - volle Schweizer Hütte, saukalte Schlaflager.

    Aiguille du Tour - lt. Bergführer die leichteste Aiguille. Sehr schöne, leicht ausgesetzte Blockkletterei. Seil vorteilhaft. Im Winter idealerweise von links nach rechts zu durchsteigen. Sonst Gegenverkehr!

    Col du Midi - Einstieg in den Col ist etwas frickelig, dann aber problemlos auf den Gletscher abzusteigen. Steigeisen vorteilhaft.

    Abfahrt bis zur Talstation Le Tour, dann mit dem Skibus zurück nach Chamonix

  • Wetter meist strahlender Sonnenschein (bis auf Freitag)
  • Verhältnisse weitgehend Powder, Achtung Sonnenwärme = Lawinen

Ein Teilnehmer