Ötztaltrek

Melde Dich bei mountix.com an, um Touren, Infos und Fotos der User zu sehen!
  • Distanz 44 km
  • Gesamtdauer 4 Tage 3 Std.
  • Schwierigkeit leicht
  • Beschreibung der Tour

    Von Sölden aufs Brunnenkogelhaus. Am nächsten morgen wieder runter ins Windachtal. Auf dem langen Hatsch noch Bergfreunde aus dem Siegerland getroffen. Dann aber weiter Richtung Talschluß. Am Materiallift der Siegerlandhütte rechts weg auf den Scheiblehnkogel (starker Nebel), kurzer Gipfelaufenthalt bei eisigen Temperaturen. Runter und rüber zur Siegerlandhütte, aufwärmen.
    Am nächsten Morgen Wind & Regen. Am Gamsplatzl Schneeregen und starke Winde. nach 4 Stunden Ankunft auf der Hildesheimer Hütte. Den ganzen Nachmittag gammeln. Später beginnender Schneefall. Der nächste Morgen hat leider auch kein besseres Wetter gebracht - also wieder in Regenklamotten weiter über den Gaiskar- und Windachferner. Mit Grödel einfache Überquerung. Am Fräulaskogel vorbei bis man auf den steilen Aufstiegsweg zur Hochstubai trifft. Ab hier kann man sich der Regenkleidung entledigen. Bei aufklarendem Himmel nach 6 Stunden auf der Hochstubaihütte angekommen.
    Nach Tee & Bier dauert es noch 2 weitere Stunden bis zum Essen. Abends tolle Wolkenspiele vor der Hütte.
    Der nächste Morgen sieht noch eine kurzfristige Besteigung des Nebelkogels vor, dann bei wieder Traumwetter 5 Stunden Abstieg nach Sölden

  • Wetter Zuerst sonnig, dann 2 Tage Nebel, Wind, Schnee. Am letzten Tag wieder sonnig

Ein Teilnehmer